Fahrplan herunterladen

Vorschriften

  • Foto 1
  • Foto 3
  • Foto 2

Praktische Informationen für eine korrekte Benutzung der Dienstleistungen.


Die Anschnallpflicht ist gesetzlich vorgeschrieben. Sollte Ihr Sitzplatz mit einem Sicherheitsgurt ausgestattet sein, schnallen Sie sich bitte an. Artikel 117 der spanischen Strassenverkehrsordnung (Königliches Realdekret 965/2006).
 
Kinder ab 4 Jahren benötigen einen Fahrschein. 
 
Das Rauchen in den Bussen ist verboten. 
 
Es ist verboten, in den Fahrzeugen zu essen oder zu trinken. 
 
Das Betreten der Fahrzeuge ohne Hemd, T-Shirt und Schuhe ist verboten.
 
Es ist verboten, Tiere mitzunehmen. Ausgenommen hiervon sind Führhunde oder kleinere Haustiere, sofern diese stets von ihren Besitzern in geeigneten Behältern mitgenommen werden und andere Fahrgäste nicht durch übel riechenden Geruch oder Lärm belästigen. 
 
Der Fahrgast wird gebeten, seinen Haltewunsch dem Fahrer rechzeitig mitzuteilen. 
 
Kinderwagen müssen zusammengeklappt mitgenommen werden. Bei Fahrzeugen mit Gepäckraum müssen Kinderwagen vor Betreten des Fahrzeugs im Gepäckraum untergebracht werden. Bei Stadtbussen ohne Gepäkckraum ist die Mitnahme von Kinderwagen an Bord nur über die Einstiegstür möglich. 
 
Mit Sinnbild gekennzeichnete Sitzplätze sind zu beachten. Sitzplätze sind für besonders sitzbedürftige Personen freizugeben.



Fahrräder werden als Gepäck zugelassen, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind: 
1) Der Fahrgast ist verpflichtet, sein Fahrrad durch eine flexible Schutzhülle oder eine Fahrrad-Transporttasche vollständig zu schützen und muss dafür Sorge tragen, dass es durch sein Fahrrad zu keinen Beschädigungen anderer Gepäcksachen kommt. 
2) Das Handgepäck anderer Fahrgäste hat absoluten Vorrang vor Fahrrädern, die im Gepäckraum untergebracht sind. Daher dürfen Fahrräder erst kurz vor der Abfahrt im Gepäckraum verladen werden. 
3) Es darf maximal nur ein Fahrrad pro Fahrstrecke mitgenommen werden. 
Artikel 76.2 d der Spanischen Richtlinie zur Regelung des Landverkehrs.